Stärker in die Zukunft!

Kreditversorgung für die Region - KSK Heinsberg 2019 - Bericht an die Gesellschaft

Kreditversorgung für die Region

Großer Erfolg für neues Dialog-Format

Webinar zur Liquiditätssicherung für Unternehmen wurde rege nachgefragt.

Eine besondere Premiere in schwieriger Zeit: Erstmals führte die Kreissparkasse Heinsberg im April 2020 ein Webinar für Gewerbe- und Firmenkunden durch. Das neue Veranstaltungsformat bekam seine Chance, weil im Zuge des Lockdowns Präsenzveranstaltungen nicht mehr möglich waren. Gezielt wurde ein Thema mit aktuellem Bezug ausgewählt: Liquiditätssicherung für Unternehmen in der Herausforderung Corona.

Die Nachfrage nach dem Webinar war beachtlich hoch. Spontan hatten sich 76 Interessentinnen und Interessenten für die Veranstaltung gemeldet, 62 nahmen dann tatsächlich teil. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Thomas Giessing, dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse. Anschließend stellten Armin Pennartz, Direktor der Hauptabteilung Firmenkunden und Kommunale Kunden, sowie Claudia Brandt, Direktorin Förderberatung/Kundenbetreuung der NRW.Bank, verschiedene Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der NRW.Bank und der Bürgschaftsbank NRW vor. Von Seiten der Kreissparkasse Heinsberg standen außerdem weitere Experten aus dem Firmen- und Gewerbekundengeschäft für die Beantwortung von Fragen bereit.

Das Webinar und die positive Resonanz darauf sind ein gutes Beispiel dafür, wie die Digitalisierung dazu beitragen kann, auch in der Corona-Krise wichtige Themen aufzugreifen und Austausch und Dialog mit Kundinnen und Kunden aufrechtzuerhalten. Viele der Teilnehmenden waren selbst von Umsatzeinbrüchen und Liquiditätsengpässen betroffen und hatten dementsprechend sehr konkrete Anliegen. Über 50 Fragen wurden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestellt und konnten gezielt beantwortet werden: von der Höhe möglicher Fördersummen über notwendige Auflagen und Bearbeitungszeiten bis zu Rückzahlungsfristen und -regelungen.

Die ausgesprochen positive Resonanz und durchgängig gute Erfahrung haben die Sparkasse dazu bewogen, auch in Zukunft weitere Webinare zu unterschiedlichen unternehmensnahen Themenstellungen anzubieten.

Führender Kreditpartner für die Region

Finanzpartner für Menschen aller Einkommensklassen

Dass wir der verlässliche Finanzpartner für alle Menschen in der Region, unabhängig von Einkommen und Status, sind, zeigt das Kreditvolumen in Höhe von über einer Milliarde Euro, das wir für Privatpersonen im Berichtsjahr bereitgestellt haben. Dabei ging es nicht nur um die Finanzierung größerer Investitionen wie zum Beispiel den Erwerb eines Eigenheims, sondern auch um viele kleinere private Investitionen. Hierzu stellen wir Kredite zu fairen und verlässlichen Konditionen bereit – im Jahr 2019 entfiel ein Volumen von knapp 2,7 Mio. Euro auf Kleinkredite bis 5.000 Euro. Unabhängig davon, wie hoch der Finanzierungswunsch unserer Kundinnen und Kunden ist, nehmen wir unsere Verantwortung bei der Vergabe von Krediten sehr ernst und beraten unsere Kundinnen und Kunden so, dass eine tragfähige Einnahmen- und Ausgabensituation gewährleistet ist. Das ist unser Verständnis einer guten Partnerschaft.

P7 Kreditversorgung der regionalen Bevölkerung
P7 Kredite an Privatpersonen einschl. Kleinkrediten Anzahl Volumen in € Anzahl Volumen in €
Kredite an private Personen 18281 1.090.515.000 17.910 1.032.617.168
Davon: Kleinkredite bis 5.000 Euro 834 2.692.306,64 825 2.726.167,20

davon Kleinkredite bis 5,0 T€ (an SKP vermitteltes Geschäft + bilanzwirksame Kredite).

Verlässlicher Finanzpartner für kleine und mittlere Unternehmen

Die Sparkasse ist der führende Finanzpartner der Unternehmen und Selbstständigen in der Region. Die Ausleihungen für diese Kundinnen und Kunden erreichten zum Jahresende ein Volumen von 1,59 Mrd. Euro.

P8 Kreditversorgung der regionalen Wirtschaft
P8 Kredite an Unternehmen und Selbstständige Anzahl Volumen in € Anzahl Volumen in €
Kredite an Unternehmen und Selbstständige 13.052 1.559.951.301 13.188 1.593.949.979,17
Davon: bewilligte Betriebsmittelkredite 4.531 447.442.276 4.579 416.850.040,11
2019 Vorjahr
P8 Förderung von Innovationen Anzahl Neuzusagen Volumen in € Anzahl Neuzusagen Volume in €
Förderkredite
NRW.BANK.Digitalisierungskredit 9 2.457.060,00
NRW.BANK.Innovationskredit 1 500.000,00
NRW.BANK.Universalkredit inkl. Ausland 38 14.434.750,00
NRW.BANK.Mittelstandskredit inkl. KfW Unternehmenkredit 4 776.000,00
Förderkredite Gesamt 52 18.167.810 0 0
Eigenmittelkredite
Neuinvestitionen der S-UBG Gruppe*
davon S-UBG AG 3 7344000 2 2200000
davon S-VC GmbH 0 0 5 762000
davon Seed Fonds II für die Region Aachen GmbH & Co. KG 0 0 7 1572000
davon Seed Fonds III für die Region Aachen und Mönchengladbach GmbH & Co. KG 1 600000 3 1942000
Eigenmittelkredite Gesamt 4 7.944.000 17 6.476.000
Gesamt 56 26.111.810 17 6.476.000
P8 S-CountryDesk
  Durchgeführte Beratungen Anzahl Themen/Inhalte
3 Kontoeröffnungen, Finanzierungsanfrage

* in den Geschäftsgebieten der Sparkassen Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg, Krefeld und Mönchengladbach

Finanzpartner für Kommunen und kommunale Unternehmen

Wenn es um die Entwicklung tragfähiger Lösungsmodelle zur Finanzierung von Infrastruktur und von Investitionen in die Daseinsvorsorge geht, sind wir als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut da. Wir sind ein aktiver, verlässlicher und fachlich kompetenter Finanzpartner für unsere Kommunen und die kommunalen Unternehmen. Im Berichtsjahr stellten wir Kommunalkredite in Höhe von mehr als 122 Mio. Euro zur Verfügung.  

Darüber hinaus unterstützen wir unsere kommunalen Kunden mit einem differenzierten Instrumentarium bei der Optimierung der Liquidität. Eine wichtige Säule sind dabei weiterhin die Kassenkredite. Insgesamt sagten wir im Berichtsjahr knapp 103 Mio. Euro an Kassenkrediten zu, von denen die Kommunen zum Jahresende ca. 11 Mio. Euro in Anspruch nahmen.

P10 Kredite für kommunale Infrastruktur
P10 Kredite für kommunale Infrastruktur und Daseinsvorsorge Anzahl Volumen in € Anzahl Volumen in €
Kassenkredite 6 11.159.054 7 11.137.700,92
Kommunaldarlehen 54 122.712.540 60 126.196.736,02

Die obigen Angaben beziehen sich jeweils auf Kommunen und kommunalnahe Gesellschaften. Des Weiteren wurden kommunal- und anstaltsverbürgte Kredite und Darlehen in Höhe von 21.957.074 € vergeben.

Teilzeitausbildung: Wenig bekannt, aber mit guten Chancen

Ausbildung geht auch in Teilzeit: Für Menschen, die aufgrund verschiedener Faktoren keine Vollzeitausbildung anstreben können, bietet eine Teilzeitausbildung gute Chancen auf eine anerkannte berufliche Qualifikation. Noch ist diese Option aber wenig bekannt: Laut Bundesinstitut für Berufsbildung entfielen 2019 darauf nur 0,4 Prozent aller neuen Ausbildungsverträge.

Kfz-Branche: Ausbildungsinitiative wird fortgesetzt

Klares Signal in der Krise: Die Kfz-Branche will gezielt weiter Nachwuchskräfte für Ausbildung und Karriere in der Automobilindustrie gewinnen. Die Nachwuchsinitiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg!“ soll fortgesetzt und gezielt durch Maßnahmen zum Digitalen Recruiting ergänzt werden, um Ausbildungsbetriebe und Bewerber*innen zusammenzuführen.

DGB-Report: Die Mehrzahl der Azubis ist zufrieden mit ihrer Ausbildung

Der weitaus größte Teil der Auszubildenden in Deutschland ist zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit der eigenen Ausbildung: Das geht aus dem neuen Ausbildungsreport des DGB hervor, der Ende August veröffentlicht wurde. Am höchsten ist die Zufriedenheit bei Industriemechaniker*innen und Verwaltungsfachangestellten.

Ausbildung in Corona-Zeiten: Jetzt die Fachkräfte von morgen sichern

„Kaum eine Region in Deutschland hat so viel Lösungskompetenz wie unsere“, sagte IHK-Präsidentin Gisela Kohl-Vogel im März. Da waren die Corona-Pandemie und ihre Folgen noch nicht abzuschätzen. In der aktuellen Krise sieht Kohl-Vogel aber auch ermutigende Signale, wie etwa im Umstand, dass die meisten Betriebe im Kammer­bezirk auch weiterhin stark ausbilden wollen.

Thomas Giessing: Veränderung gestalten und die Zukunft besser machen

„Als Sparkasse sind wir den Menschen in unserer Region ganz besonders verpflichtet,“ sagt Thomas Giessing, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg. „Es gehört zu unserem Auftrag, zu Wohlstand, Lebensqualität und Wachstum im Kreis Heinsberg beizutragen. Mehr denn je erfordert das einen Blick, der über den eigenen Tellerrand hinausgeht und den Dialog sucht mit wichtigen Akteuren im Kreis, aber auch in der Nachbarschaft und darüber hinaus.“

Themenfokus Herbst: Sichere Ausbildung in Krisenzeiten!?

Die Corona-Pandemie hat mit voller Wucht auch den gesamten Bereich der Aus- und Weiterbildung erfasst. Neue Förderinitiativen sollen Unternehmen dabei unterstützen, bestehende Ausbildungsplätze zu sichern. Wie kann das im Kreis Heinsberg am besten gelingen? Wer muss sich um die Umsetzung der Maßnahmen kümmern und reichen diese aus? Oder ist Corona nur das Brennglas, das vorher schon bestehende strukturelle Probleme mit Nachdruck zutage fördert. Diskutieren Sie mit …