Stärker in die Zukunft!

Vor Ort für alle Menschen - KSK Heinsberg 2019 - Bericht an die Gesellschaft

Zugang zu Finanzdienstleistungen

Digital und trotzdem nah

Die Direktfiliale der Kreissparkasse Heinsberg bietet umfangreiche Online-Beratung auch zu komplexen Finanzthemen.

Immer mehr Menschen möchten möglichst viele Aspekte ihres täglichen Lebens über das Internet abwickeln. Das gilt zunehmend auch für finanzielle Belange. Alltägliche Geldgeschäfte wie Überweisungen, die Einrichtung von Daueraufträgen oder die Abfrage des Kontostandes werden von vielen Menschen nur noch online abgewickelt. Gleichzeitig steigt aber auch die Nachfrage nach digitalen Beratungsleistungen zu komplexeren Finanzthemen, etwa zu Geldanlagen oder Finanzierungen.

Mit der Direktfiliale hat die Kreissparkasse Heinsberg ihr digitales Angebot nun um diese wichtige Facette erweitert. Seit dem 1. Mai 2020 können sich Kundinnen und Kunden auch über digitale Kanäle beraten lassen, zum Beispiel per Telefon oder Video. Das bietet mehr Flexibilität, etwa wenn es aus beruflichen oder familiären Gründen nicht ohne weiteres möglich ist, eine Filiale vor Ort aufzusuchen. Die Beratung ist persönlich und ganzheitlich, ganz so wie es die Kundinnen und Kunden in den Filialen gewohnt sind. Das Team von Arne Neumann und Anja Cleven berät mithilfe des bewährten Sparkassen-Finanzkonzepts, Angebote werden individuell und bedarfsgerecht auf die Kundinnen und Kunden zugeschnitten. Und auch wenn die Direktfiliale vornehmlich virtuelle Kanäle nutzt, so ist sie doch wie die klassische Filiale von nebenan aufgestellt und kann abschließend zu Produkten und Services beraten.

Die Resonanz bei Kundinnen und Kunden ist ausgesprochen positiv. Viele nehmen das neue Beratungsangebot als hilfreiche Ergänzung wahr und freuen sich, dass die Sparkasse mit der Zeit geht. Denn in der Tat haben sich Kundenbedürfnisse und Kundenverhalten in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Gab es früher bei vielen Menschen noch Skepsis und Berührungsängste gegenüber digitalen Medien, so haben heute die Vertrautheit und Selbstverständlichkeit, mit der sie in den Alltag integriert werden, deutlich zugenommen. Die technische Entwicklung bietet heutzutage die Möglichkeit, vielfältige Kommunikationswege unter höchsten Sicherheitsstandards und angepasst auf die jeweilige Beratungssituation bereitzustellen, vom einfachen Telefongespräch über Videochats bis zu Online-Beratungsgesprächen mit Screen-Sharing, bei dem die Kundin oder der Kunde den Bildschirm des Beraters sehen kann.

Längst gibt es auf dem Markt zahlreiche Anbieter, die ausschließlich auf digitale Lösungen setzen und dabei mit vermeintlich günstigeren Konditionen werben. Im Unterschied zu diesen reinen Online-Anbietern positioniert sich die Kreissparkasse mit ihrer Direktfiliale als vielseitiger Finanzdienstleister mit einer großen Bandbreite von Produkt- und Serviceangeboten sowie viel Kompetenz in der individuellen, maßgeschneiderten Beratung ihrer Kundinnen und Kunden.

Zugang zu Finanzdienstleistungen

Finanzwirtschaftliche Grundversorgung für wirtschaftlich schwächere Privatpersonen

Als Sparkasse machen wir es den Menschen einfach, ihr Leben besser zu gestalten. Mehr als 97.200 Girokonten von Privatkunden werden bei uns geführt. Wir ermöglichen auch wirtschaftlich schwächeren Privatpersonen die aktive Teilnahme am Wirtschaftsleben. So führten wir im Jahr 2019 10.503 guthabenbasierte Basiskonten.

Zugang zu Finanzdienstleistungen

Die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für alle Menschen und Unternehmen in der Region ist Teil unseres gesetzlichen Auftrags, den wir umfassend erfüllen. Wir bieten hochwertige Leistungen zu marktgerechten Preisen und sind mit unseren 26 Filialen und Beratungscentern sowie mit unserer "Rollenden Filiale" überall im Geschäftsgebiet für unsere Kundinnen und Kunden erreichbar. In unseren 12 SB-Filialen sowie an weiteren Standorten, wie zum Beispiel an Tankstellen und Supermärkten, stehen moderne Geräte zur Selbstbedienung bereit. Insgesamt ergänzen 72 Geldautomaten, 29 Ein- und Auszahlungsautomaten sowie 73 Kontoauszugsdrucker und Selbstbedienungsterminals unser Angebot an Finanzdienstleistungen.

Persönliche Nähe aufrechtzuerhalten, bedeutet angesichts der steigenden Digitalisierung jedoch mehr, als Geschäftsstellen zu betreiben. Viele einfache Bankgeschäfte lassen sich inzwischen gut und schnell im Netz erledigen. Wer in die Filiale kommt, sucht dort vor allem sehr qualifizierte Beratung. Wir passen deshalb unser Geschäftsstellennetz diesen veränderten Kundenbedürfnissen an und schaffen in Hinblick auf Beratungsmöglichkeiten und -qualität deutlich aufgewertete Standorte.

Unsere digitalen Angebote bieten ergänzend eine sichere und bequeme Möglichkeit, Bankgeschäfte jederzeit zu erledigen. Bankgeschäfte von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet zu erledigen, hat im Alltag der Sparkassen-Kunden eine immer größere Bedeutung. Rund 64.400 und damit mehr als die Hälfte unserer Kundinnen und Kunden haben ihr Konto für das Online-Banking freigeschaltet. Hierfür bieten wir mit unser modenen Internet-Filiale einen wichtigen Kontaktpunkt für unsere Kunden. 2019 nutzten über 30.000 Kundinnen und Kunden die Sparkassen-Apps.

Angesichts der veränderten Nutzungsgewohnheiten unserer Kundinnen und  Kunden haben wir im vergangenen Jahr erneut die Leistungen unseres eigenen Service-Centers erweitert. Dort beraten aktuell 24 Kolleginnen und Kollegen telefonisch. Im vergangenen Jahr erfüllten sie in über 197.000 (Vorjahr: ca. 185.850) Telefongesprächen und rund 2.650 (Vorjahr: ca. 1.625) Chats die Anliegen unserer Kundschaft.

Der Informationsaustausch über digitale Kanäle mit mobilen Endgeräten hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Daher hat die Kreissparkasse Heinsberg seit Mai 2019 für ihre Kundschaft den beliebten Messenger "WhatsApp" in ihr Angebot integriert. Seitdem haben wir uns in über 750 WhatsApp-Dialogen um die Wünsche und Anliegen unserer Kundinnen und Kunden gekümmert.

P5 Zugang zu Finanzdienstleistungen
P5 Finanzwirtschaftliche Grundversorgung wirtschaftlich schwächerer Privatpersonen Anzahl Vorjahr
Privatgirokonten gesamt 97.221 95.768
Davon: Basiskonten 10.503 10.551
P5 Räumliche Nähe und digitale Zugänge Anzahl Vorjahr
Filialen (personenbesetzt) 26 39
Fahrbare Filialen 1 0
SB-Filialen 12 12
SB-Geräte (Kontoauszugsdrucker, Kontoserviceterminals) 73 85
Geldausgabeautomaten 72 51
Ein- und Auszahlungsautomaten 29 28
Nutzer/-innen Online-/Mobile Banking 64.442 59.126
Nutzer/-innen der Sparkassen-Apps 30.075 22.813
Finanzwirtschaftliche Versorgung wirtschaftlich schwächerer Privatpersonen
0 25 50 75 100 Tsd. Konten
Privatkonten gesamt
Davon Basis-/Bürgerkonten

Seit dem Berichtsjahr 2017 bildet der Indikator alle Bürger- und Basiskonten ab.

Angebote für benachteiligte Bevölkerungsgruppen

Unsere Produkte und Dienstleistungen machen wir für jeden Kunden gleichberechtigt zugänglich. Dabei erweitern wir schrittweise unsere barrierefreien Bankdienstleistungen, beispielsweise haben inzwischen 24 unserer insgesamt 26 Filialen einen barrierefreien Zugang. Auch Menschen, die nicht in der Lage sind, in eine Filiale zu kommen, werden von uns in unserem Service-Center oder über die Internet-Filiale betreut. Älteren Menschen bringen wir auf Wunsch das Bargeld nach Hause.

Finanzielle Selbstbestimmung – also die Fähigkeit, die eigenen Geldangelegenheiten selbstständig regeln zu können – ist ein wichtiges Element gesellschaftlicher Teilhabe. Menschen mit Behinderungen sind ebenso auf ein Bankkonto angewiesen wie andere Menschen auch. Die Führung eines Kontos ist für viele Menschen mit Behinderungen aber oft eine besondere Herausforderung. Viele Abläufe, die ganz selbstverständlich erscheinen mögen, sind für sie komplex oder schwierig. Mit dem „Sorglos-Paket“ für Privatgirokonten bietet die Kreissparkasse Heinsberg Optionen, mit denen finanzielle Angelegenheiten sicher, überschaubar und barrierefrei gestaltet werden können. Somit können auch Menschen mit Behinderungen selbstständig, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, ein Konto führen. 

Alle Geldautomaten sind inzwischen mit tastbaren Hilfen ausgestattet. Für dieses Engagement ist die Kreissparkasse Heinsberg ausgezeichnet worden: Die Hauptstelle in Erkelenz sowie die Filialen in Gangelt, Geilenkirchen und Heinsberg erhielten 2017 das  „Barrierefrei-Siegel“ der von den fünf Teilhabekreisen initiierten Aktion „Barrierefrei – wir sind dabei“. Darauf sind wir stolz und sehen dies als weiteren Ansporn für unser Engagement.

Im Online-Bereich haben wir unser Serviceangebot durch Informationsmaterialien in leichter Sprache, Videos in Gebärdensprache oder barrierefreie – das heißt vorlesbare – PDFs erweitert. Darüber hinaus bieten wir barrierefreies Onlinebanking an, das sich durch einfache Bedienbarkeit auszeichnet und für die Nutzung mit Vorleseprogrammen („Screen Reader“) optimiert ist.

Um die erfolgreiche Einbindung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in unsere Gesellschaft und in das Wirtschaftsleben zu unterstützen, bieten wir Online-Banking und Informationsmaterialien in englischer und türkischer Sprache an.

P6 Angebote für benachteiligte Bevölkerungsgruppen
P6 Förderung der wirtschaftlichen Integration benachteiligter Bevölkerungsgruppen
- Informationen auf der Homepage in Englisch und Türkisch
- Online-Banking in Englisch und Türkisch
- Bargeld-Bring-Serive
- Girokonto mit Sorglos-Paket
P6 Barrierefreiheit in der Sparkasse Anzahl Vorjahr
Ganz oder teilweise barrierefreie Standorte mit Geldausgabeautomaten 42 51
Davon: rollstuhlgerecht 0 0
Davon: sehbehindertenunterstützend 7 15
Davon: rollstuhlgerecht und sehbehindertenunterstützend 35 36

Teilzeitausbildung: Wenig bekannt, aber mit guten Chancen

Ausbildung geht auch in Teilzeit: Für Menschen, die aufgrund verschiedener Faktoren keine Vollzeitausbildung anstreben können, bietet eine Teilzeitausbildung gute Chancen auf eine anerkannte berufliche Qualifikation. Noch ist diese Option aber wenig bekannt: Laut Bundesinstitut für Berufsbildung entfielen 2019 darauf nur 0,4 Prozent aller neuen Ausbildungsverträge.

Kfz-Branche: Ausbildungsinitiative wird fortgesetzt

Klares Signal in der Krise: Die Kfz-Branche will gezielt weiter Nachwuchskräfte für Ausbildung und Karriere in der Automobilindustrie gewinnen. Die Nachwuchsinitiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg!“ soll fortgesetzt und gezielt durch Maßnahmen zum Digitalen Recruiting ergänzt werden, um Ausbildungsbetriebe und Bewerber*innen zusammenzuführen.

DGB-Report: Die Mehrzahl der Azubis ist zufrieden mit ihrer Ausbildung

Der weitaus größte Teil der Auszubildenden in Deutschland ist zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit der eigenen Ausbildung: Das geht aus dem neuen Ausbildungsreport des DGB hervor, der Ende August veröffentlicht wurde. Am höchsten ist die Zufriedenheit bei Industriemechaniker*innen und Verwaltungsfachangestellten.

Ausbildung in Corona-Zeiten: Jetzt die Fachkräfte von morgen sichern

„Kaum eine Region in Deutschland hat so viel Lösungskompetenz wie unsere“, sagte IHK-Präsidentin Gisela Kohl-Vogel im März. Da waren die Corona-Pandemie und ihre Folgen noch nicht abzuschätzen. In der aktuellen Krise sieht Kohl-Vogel aber auch ermutigende Signale, wie etwa im Umstand, dass die meisten Betriebe im Kammer­bezirk auch weiterhin stark ausbilden wollen.

Thomas Giessing: Veränderung gestalten und die Zukunft besser machen

„Als Sparkasse sind wir den Menschen in unserer Region ganz besonders verpflichtet,“ sagt Thomas Giessing, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg. „Es gehört zu unserem Auftrag, zu Wohlstand, Lebensqualität und Wachstum im Kreis Heinsberg beizutragen. Mehr denn je erfordert das einen Blick, der über den eigenen Tellerrand hinausgeht und den Dialog sucht mit wichtigen Akteuren im Kreis, aber auch in der Nachbarschaft und darüber hinaus.“

Themenfokus Herbst: Sichere Ausbildung in Krisenzeiten!?

Die Corona-Pandemie hat mit voller Wucht auch den gesamten Bereich der Aus- und Weiterbildung erfasst. Neue Förderinitiativen sollen Unternehmen dabei unterstützen, bestehende Ausbildungsplätze zu sichern. Wie kann das im Kreis Heinsberg am besten gelingen? Wer muss sich um die Umsetzung der Maßnahmen kümmern und reichen diese aus? Oder ist Corona nur das Brennglas, das vorher schon bestehende strukturelle Probleme mit Nachdruck zutage fördert. Diskutieren Sie mit …