Bericht an die Gesellschaft

Klimastrategien - KSK Heinsberg 2017 - Bericht an die Gesellschaft

Umweltprojekte

Energie erleben und verstehen

Bewusster und nachhaltiger Umgang mit Energie muss früh gelernt werden. Das Projekt „Energie erleben und verstehen“ vermittelt Kindern in Erkelenzer Kindergärten und Grundschulen, was Klimaschutz konkret bedeutet.

In praktischen und unterhaltsamen Experimenten lernen die Kinder, wie Strom erzeugt wird, welche Ressourcen dafür wichtig sind und vor allem, was man tun kann, um sparsam mit diesen Ressourcen umzugehen und das Klima zu schonen. Hier können sie aus Leibeskräften in kleine Windräder pusten. Auf diese Weise erleben sie, wie aus Windkraft Energie entsteht. Oder sie setzen Miniatur-Dampfmaschinen in Gang und erzeugen damit ebenfalls Energie. Gleichzeitig entsteht auch viel Rauch und Dampf und damit eventuell Schadstoffe, die die Umwelt belasten.

Kinder in den Klimaschutz einzubeziehen, macht aus vielen Gründen Sinn. Zum einen müssen sie als zukünftige Generationen mit den Folgen des heutigen Energieverbrauchs und den entsprechenden Auswirkungen auf das Klima leben. Zum anderen sind sie aktive Multiplikatoren in den Familien. Wenn es gelingt, die Kinder für aktiven Klimaschutz zu begeistern, dann bringen sie ihre Ideen und Initiative auch in ihr eigenes familiäres Umfeld.

Schaut man sich die Reaktionen im „Energie erleben“-Projekt an, dann scheint es jedenfalls nicht schwer, Kinder für mehr Klimaschutz zu begeistern. Gestartet wurde das Projekt im vergangenen Frühjahr vom Referat für Klimaschutz der Stadt Erkelenz in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umweltaktion. Es ist ein Baustein des Klimaschutzkonzeptes der Stadt, in dem auch die Bildungsarbeit zu Energie und Klimaschutz fest verankert ist. Dass die unterhaltsame Energiekunde an allen Erkelenzer Kindergärten und Grundschulen angeboten werden kann, ist auch der Verdienst der fünf Sponsoren – darunter auch die Kreissparkasse Heinsberg.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt und soll in Kürze auch auf die weiterführenden Schulen ausgedehnt werden.

Förderung von Umweltprojekten

Als Sparkasse setzen wir uns für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ein. Die Förderung von Projekten zu Umwelt- und Naturschutz sowie zu Artenvielfalt ist ein fester Bestandteil dieses Engagements. Unser übergeordnetes Ziel ist es dabei, einen dauerhaften Bewusstseinswandel in der Region zu unterstützen. Im Berichtsjahr 2017 haben wir 21 regionale Initiativen und Projekte für Umwelt- und Naturschutz gefördert. Insgesamt 137.400 Euro haben wir dafür aufgewendet.

I5 Förderung von Umweltprojekten Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt 21 137.400
Beispielhafte Aktivitäten:
Klimaschutzprojekte in Kitas und Schulen
Unterstützung des Tierschutzes
Naturpark Schwalm-Nette

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns über Ihre Meinung und Ihre Anregungen zu unserem „Bericht an die Gesellschaft“.

Schreiben Sie uns einfach – wir sind neugierig.

Vielen Dank.
Ihre Kreissparkasse Heinsberg